JVB-Frauen

Im Juli 2010 wurde die JVB-Frauenvertretung gegründet. Sie setzt sich innerhalb des Landesverbandes der Bayerischen Justizvollzugsbediensteten vor allem für die Interessen und Belange der weiblichen Bediensteten aller Laufbahnen ein.

Chancengleichheit der im Vollzug Tätigen muss, unabhängig des Geschlechts und der Arbeitszeit, für alle gelten. Nur die Qualität, nicht die Quantität, der Arbeit darf für das Vorrankommen in allen Berufsgruppen der Bediensteten im bayerischen Strafvollzug von Bedeutung sein. Dafür setzten wir, die Mitglieder der JVB-Frauenvertretung, uns auch über die dbb-Bundesfrauenvertretung auf Bundesebene ein. Die Arbeit der Frauenvertretung bezieht sich jedoch nicht nur auf die Belange der im bayerischen Strafvollzug tätigen Frauen sondern auch auf Väter. Unser Familienbild hat sich in den letzten Jahren gewandelt und so sind heute auch Männer von familienpolitischen Themen wie z.B. Teilzeitarbeit, Vereinbarkeit von Familie & Beruf betroffen.

Eine weitere Aufgabe der JVB-Frauenvertretung wird darin bestehen mitzuhelfen, die Bedürfnisse der Bediensteten und der Vorgesetzten zu vereinbaren, ohne den gesetzlichen Auftrag und die Sicherheit der Bevölkerung zu gefährden.

Mitglieder der JVB-Frauenvertretung

  • Anneliese Manlik
  • Anneliese Manlik

    Stellvertretende Vorsitzende

  • Sandra Kummer
  • Sandra Kummer

    Beisitzerin

    JVA Aichach


  • Simona Wetzl
  • Simona Wetzl

    Beisitzerin

    JVA Aichach


  • Petra Hierons
  • Petra Hierons

    Beisitzerin

    JVA Erding