02. August 2018

Justizvollzugsanstalt Passau

Staatsminister Bausback stellt Informationen zum Neubau vor

  • Foto: Heinrich Hödl/JVB Den Plan zeigen (v.l.) JVA-Leiter Hans Jürgen Amannsberger, stv. Landrat Raimund Kneidinger, MdL Walter Taubeneder, OB Jürgen Dupper, Justizminister Dr. Winfried Bausback, MdL Dr. Gerhard Waschler, MdL und Anstaltsbeirat Hans Ritt aus Straubing und der Leiter des Bereichs Hochbau am Staatlichen Bauamt Norbert Sterl.

In Passau soll bundesweit eine einzigartige Kombi-Justizvollzugsanstalt mit insgesamt 450 Haftplätzen entstehen. Die Anstalt kann - selbstverständlich räumlich getrennt - sowohl Strafgefangene als auch Abschiebungsgefangene aufnehmen.

Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback stellte im Rahmen eines Informationstermins am 2. August 2018 im Staatlichen Bauamt Passau die Pläne vor.

Für den JVB war der Ortsverbandsvorsitzende und gleichzeitig JVB Ehrenmitglied Heinrich Hödl vor Ort.

Einen Bericht zum Neubau der niederbayerischen Justizvollzugsanstalt lesen Sie in der nächsten Ausgabe der JVB-Presse.