16. Mai 2018

Workshop mit Sicherheitsexperte Dakar Eilat von I.D.S. Initiative Defense Solution

Umgang mit islamistischen Tätern in Haft

  • Foto: Thomas Benedikt/JVB (v.l.) Sicherheitsexperte Dakar Eilat (I.D.S.), Ministerialrat Marcus Hegele (Bay. Justizministerium), Harry Rajczyk (Interconsult2003) und Natan Paz (I.D.S.) in der Justizvollzugsanstalt Nürnberg

Die Bayerische Justizvollzugsakademie und die Justizvollzugsanstalt Nürnberg organisierten vom 15. bis 17. Mai 2018 eine eindrucksvolle Fortbildungsveranstaltung zum Umgang mit islamistischen, insbesondere terroristischen Gefangenen.

Auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz wurde als Referent der international gefragte Sicherheitsexperte Dakar Eilat gewonnen. Eilat ist mit seinem Unternehmen I.D.S. spezialisiert auf die Prävention von Terrorismus und islamischen Radikalismus außerhalb und innerhalb von Vollzugsanstalten. Das israelische Unternehmen I.D.S. (Initiative Defense Solution) bietet Strafvollzugsbehörden einzigartiges Fachwissen und preisgekrönte Methoden bei Krisenverhandlungen in Gefängnissen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 3/2018 der JVB Presse.

Ihr JVB-Redaktionsteam